Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Für den Kontakt zu uns nutzt bitte das Formular unten oder schickt eine Mail an: admin@lilie1978.club

 


Durch * gekennzeichnete Felder sind erforderlich.
Umbau der Gegengerade gestartet 10.12.2018 Die Umbauarbeiten an der Gegengerade sind planmäßig gestartet. Oberbürgermeister Jochen Partsch, Stadtkämmerer André Schellenberg und Lilien-Geschäftsführer Michael Weilguny gaben am Montag (10.12.) den Startschuss für die nun beginnenden Rückbauarbeiten. Foto: Huebner/Ulrich In den kommenden Wochen wird zunächst der Hang der Gegengeraden Schritt für Schritt abgetragen, bevor mit dem Aufbau einer neuen Tribüne begonnen werden kann. Verantwortlich für diesen Bauabschnitt ist die Hellmich Unternehmensgruppe aus Dinslaken. "Der Anlauf für dieses Projekt hat rund fünfeinhalb Jahre gedauert", erklärte Partsch angesichts des nun startenden Umbaus und erinnerte an "detailreiche und leidenschaftliche Diskussionen" mit Fans und Verein, die schlussendlich zu einer Planung führten, die ein "charakteristisches Stadion" vorsieht, dass "es in dieser Form nirgendwo in der Republik gibt", wie der Oberbürgermeister betonte. Auch Weilguny zeigte sich zufrieden angesichts der startenden Bauarbeiten: "Wir sind sehr froh, dass der Umbau nun starten kann und eben so glücklich, dass wir am emotionalen Standort Böllenfalltor bleiben können. Wir sind dankbar, dass wir starke Partner an unserer Seite haben, insbesondere die Stadt Darmstadt und das Land Hessen. Natürlich sind auch wir wehmütig, aber wir wissen alle, dass etwas Neues kommen muss." Der Stehbereich der neuen Gegengerade soll bereits zum Start der Saison 2019/20 in Betrieb genommen werden, die komplette Tribüne im Optimalfall Ende 2019 fertiggestellt werden. Nach Abschluss des ersten Bauabschnittes startet dann der Umbau der Haupttribüne.

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?